Hohh, Pferdchen, Hohh

In den letzten paar Tagen ist mir ein spannendes und enorm unangenehmes Schauspiel aufgefallen. Man könnte dazu „Gehirnsalto“ oder „Hirnraserei“ sagen, ich versuche das mal zu erklären.

Ein paar Vergleiche:

  • Das ist so, als ob in meinem Kopf jemand eine Lokomotive angeheizt hätte. Die beginnt dann zu laufen: „Tschutsch- – -tschutsch- – -tschutsch.“ Sie kommt langsam in die Gänge, alles ist unter Kontrolle. Nach einer Weile wird sie schneller, weil sie warmgelaufen ist:“ Tschutsch- -Tschutsch- – tschutsch.“ Und plötzlich verselbständigt sie sich und beginnt wie wild loszurasen:“Tschutschtschutschtusch.“
  • Oder es erinnert mich, wenn man als Kind herumblödelt und ein Rad schlägt oder Ähnliches. Dann ist es meistens so, dass beim Üben das Gehirn schneller ist als der Körper. Danach wird das Ganze oft synchron. Aber manchmal kommt es vor, dass der Körper schneller ist als das Gehirn. Man ist dann vollkommen überrascht und schreit: „Wow, was war das bitte!“
  • Oder es ist auch vergleichbar mit dem Rollerfahren. Also wenn man am Roller steht und richtig Gas gibt, man sieht eine Kurve und plötzlich merkt man die Geschwindigkeit. Dann ist es nicht mehr so lustig und man hat keine Kontrolle mehr darüber.

Mein Gehirn ist gerade in einem Rausch oder sowas. Es schaut mich mit aufgerissenen gestressten Augen an, wie ein Rennpferd vorm Start. „Hohh, Pferdchen, Hohh“, kann ich da nur sagen.

Mir kommt es so vor, als würde da jemand wild in meinem Kopf herumhüpfen. Find das aber nicht gerade lustig, das ist voll stressig. Denke mir nur: „Hey was macht der bitte, der kann auch mal wieder Pause machen.“ Aber weit gefehlt, der macht weiter, bis er eine konkrete Station von mir vor die Nase gehalten bekommt. Also wenn ich ihn zwinge, sich auf eine einzige Sache zu konzentrieren und nicht wild, von einer Synapse zur anderen zu huschen und daran zu rütteln.

Ich meine, das macht mich schon ganz gaga. Das ganze Kreative ist ja schön und gut, aber wenn sich das mal verselbstständigt, ohoh, vorsicht, dann ist das nicht mehr zum Lachen.

Einmal angefacht, macht es weiter und weiter, wie ein Düsenjet: „Nweumm.“ Jessas, da reißts mich aber ordentlich.

Also ich habe schon einige psychische Diagnosen bei mir durchgekaut, aber Hyperaktivität war bis jetzt weit entfernt. Aber das hier grenzt echt an Wahn. Was ist das bitte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code